Original Karlsbader Oblaten

Oblaten aus Karlsbad sind eine beliebte Tschechische Spezialität.
Hergestellt werden sie seit dem 18. Jahrhundert in Karlsbad (tschechisch: Karlovy Vary). Ursprünglich waren die knusprigen Oblaten mit Zucker bestreut. Die Karlsbader Waffeln wurden in speziellen Oblaten-Eisen gebacken und waren bei den Kurgästen beliebt, so dass sie diese Daheimgebliebenen als Mitbringels mitbrachten.
Die Kaiserin Sissi soll bei einem ihrer Kuraufenthalte in Karlsbad so gebeistert gewesen sein, daß sie sich die Oblaten auf Reisen hat nachschicken lassen.

Zubereitung der Karlsbader Oblaten

Im Laufe der Zeit hat sich die Zubereitung verändert. Die Oblaten werden mit  Zucker, Gewürzen und Nüssen eingestreut oder mit einer süßen Creme aus Schokolade, Kakao oder Vanille gefüllt. Besonders beliebt sind die Sorten Karlsbader Oblaten mit Haselnüssen und Karlsbader Oblaten mit Vanille. Sie werden nicht nur zu besonderen Anlässen mitbegracht, sondern auch gern als Kuchenersatz oder Gebäck zu Kaffee und Kuchen gereicht.
Neben den eingestreuten / gefüllen Sorten gibt es auch ungefüllte und ungezuckerte Oblaten, die sich bestens zum Backen oder zur Zubereitung von Oblatentorten oder der Pischinger Torte eignen.

Die echten Karlsbader Oblaten sind rund und haben einen Durchmesser von ca. 18cm.

Produktauswahl der Oblaten aus Karlsbad:

Zeige 1–10 von 18 Ergebnissen

wörtprässdisain